AkuData-News der Akupunktur- und TCM-Gesellschaft in China weitergebildeter Ärzte e. V. (ATCÄ)

Elektroakupunktur lindert die postoperative kognitive Dysfunktion

Nach Entfernung eines Leberlappens traten bei Ratten deutliche kognitive Störungen auf. Gleichzeitig stiegen im Hippocampus die Anzahl der Astrozyten, sowie die proinflammatorischen Zytokine Interleukin 1 beta und Tumornekrosefaktor alpha; bezüglich des oxidativen Stresses nahmen dort Malondialdehyd zu und Superoxiddismutase ab (jeweils Signifikanz). Akupunktur an der Kombination DU20, LI4 und PC6 mit 2 Hz stimuliert beeinflußte alle Parameter jeweils signifikant gegenteilig.
[Quelle]