AkuData-News der Akupunktur- und TCM-Gesellschaft in China weitergebildeter Ärzte e. V. (ATCÄ)

Wirkung manueller (Schein-) Akupunktur auf neurologisches Defizit und Proteinexpression bei Ratten mit Schlaganfall

Bei Ratten wurden durch zerebrale Ischämie sowohl ein signifikantes neurologisches Defizit ausgelöst, als auch im ischämischen Hirngewebe die Expressionen von 33 Proteinen hoch- und von 12 herunterreguliert. Akupunktur an den korrekten Punkten DU14, DU20 und DU26 (A) verbesserte das neurologische Defizit signifikant besser als Nadelung mit identischer Technik an Stellen, die drei Millimeter von den genannten Punkten entfernt waren (NAP). Dabei A regulierte 12 Proteine hoch und 31 herunter, wohingegen NAP 15 hoch- und 17 herunterregulierte. Hauptsächlich waren diese Proteine ...
[Quelle]