AkuData-News der Akupunktur- und TCM-Gesellschaft in China weitergebildeter Ärzte e. V. (ATCÄ)

Akupunktur lindert eine postoperative kognitive Dysfunktion (POCD) bei der Maus

Bei alten Mäusen zeigten sich nach Teilresektion der Leber postoperativ deutliche kognitive Störungen. Diese konnten durch Akupunktur an DU14 und DU20 (Stimulation mit 15 Hz) signifikant abgemildert werden. Dabei reduzierte die Akupunktur im Hippocampus den oxidativen Streß (reaktive Sauerstoffspezies [ROS] und Malondialdehyd [MDA]) und steigerte Superoxiddismutase 1 und 2 (SOD1 und SOD2) jeweils signifikant.
[Quelle]